Menü Schließen

Schlagwort: NRW

Südwestfalen: 4 tolle Ausflugsziele für den Winter

Alles grau und trist. Was tun bei ekelhaftem Schmuddelwetter? Ein Kurzausflug in den Süden hebt die Laune! In der ersten Folge checkpott.nrw reisen wir durch Südwestfalen – und entdecken schicke Fachwerk-Orte, malerische Burgen und wilde Tiere.

Ein Film von Matthias Schwarzer.

fernwehsendung: Ein Tag in der Eifel.

Im Ruhrpott ist alles umme Ecke. Wir haben mal wieder ein Tagesausflugsziel für euch getestet – vom Ruhrgebiet mit dem Auto in ein bis zwei Stunden erreichbar.

Mitten in den Bergen, umgeben von grüner Natur, steht ein riesiges Radioteleskop. In Effelsberg, bei Bad Münstereifel, guckt das Max-Planck-Institut damit in den Himmel. Wir haben uns das imposante Bauwerk angesehen. Außerdem besichtigen wir die historischen Stadtkerne von Monschau und Bad Münstereifel sowie die NS-Ordensburg Vogelsang im Nationalpark Eifel.

Ein Film von Denise Matthijsse und Matthias Schwarzer

Vatertag im Pott: 8 Ziele für die Bollerwagentour.

image

Für die einen ist am 29. Mai Christi-Himmelfahrt – für die anderen: Vatertag. Wie auch immer: Für eine Bollerwagentour gibt es immer einen Grund. Hier sind acht Stationen, die ihr an eurem freien Tag ansteuern könnt.

1) Höchster Biergarten im Ruhrgebiet, Bottrop.

image

Bier und Ausblick: Der “höchste Biergarten im Ruhrgebiet” befindet sich im Alpin-Center in Bottrop. Dort gibt es einen tollen Ausblick auf die Bottroper Industrie und die Natur – für “All-inklusive”-Gäste gibt es einen weiteren Biergarten mit Blick auf das Tetraeder. Abgesehen vom Biergarten kann man im Alpin Center auch Skifahren oder die Sommerrodelbahn runterheizen.

2) Halde Ewald-Fortsetzung, Oer-Erkenschwick.

image

Eine kleine aber feine Halde, ganz in der Nähe der ehemaligen Zeche Ewald-Fortsetzung. Mit dem Bollerwagen kommt man auch im angetrunkenen Zustand relativ schnell auf den Berg. Oben befindet sich eine Aussichtsplattform, auf der man auch grillen kann. Ruhrpottblogger/Innen können auf der Halde natürlich auch bescheuerte Fotos machen.

3) Halde Großes Holz, Bergkamen.

image

Ein bisschen weiter laufen müsst ihr auf die Halde Großes Holz. Informiert euch am besten vorher, wo der Weg entlang geht – dieser ist nämlich schlecht ausgeschildert. Auf der Aussichtsplattform der Halde befindet sich eine Grillhütte und sogar Toiletten – die kann man aber wirklich niemandem zumuten.

4) Schleusenpark, Waltrop.

image

Grillen ist im Schleusenpark zwar nicht erlaubt – aber für ein Picknick in der Natur eignet sich der Park perfekt. Auf den grünen Wiesen kann man rumliegen – zudem kann man im Schleusenpark einiges lernen. Das LWL-Industriemuseum mit dem Schiffshebewerk Henrichenburg liegt mitten im Park. Der Eintritt zum Museum kostet 4 Euro.

5) Hohenstein, Witten.

image

Große Liegewiesen laden zum Picknicken ein – wer Lust auf eine Wanderung hat, ist auf dem Hohenstein auch genau richtig. Und das beste Argument für Witten ist natürlich die Wahnsinns-Aussicht auf das Ruhrtal.

7) Kemnader See, Bochum.

Der Kemnader See ist für Vatertagstouren ein etabliertes Ausflugsziel. Abgesehen vom jungen Stausee und der Natur findet ihr rund um den See auch Restaurants und Kneipen zum Verweilen.

8) Seepark, Lünen.

image

Der Seepark ist das ehemalige Gelände der Landesgartenschau 1996. Abgesehen von viel Natur liegt im Park auch eine Discgolf-Anlage, auf der ihr euer Frisbee-Talent unter Beweis stellen könnt. 

Text: Matthias Schwarzer

Fotos: Matthias Schwarzer, Marcel Strecker

Ab in die Natur: Der Naturwildpark Granat in Haltern.

image

Wildparks haben wir bei checkpott ja schon öfter besucht, aber der Naturwildpark Granat in Haltern ist relativ einzigartig. Viele Tiere laufen hier nämlich komplett frei rum – die meisten lassen sich von den Besuchern streicheln oder füttern.

Im Naturwildpark Granat in Haltern am See sind Besucher auf “Du und du” mit der Natur. Auf einem riesigen Gelände laufen die Tiere frei herum. Man kann auf Tuchfühlung mit Schweinchen oder Rehen gehen, sie füttern oder streicheln. Die Tiere haben sich so an die Besucher gewöhnt, so dass sie auch extrem zutraulich sind.

image

image

image

Natürlich laufen nicht alle Tiere frei rum, die Gelände der Wildschweine, Wölfe und Luchse sind natürlich eingezäunt.

image

image

image

Abgesehen davon gibt es auch noch ein Feuchtbiotop und Volieren mit den unterschiedlichsten Vogelarten.

image

image

Wenn man den ganzen Park durchqueren würde, wäre man locker zwei Stunden unterwegs. Also: Ein sehr empfehlenswerter Ausflugstipp für alle, die dem Großstadt-Krach mal entfliehen und sich der Natur hingeben wollen.

image

Eintritt: 

Erwachsene: 5 Euro, Kinder: 3 Euro

Natur im Pott: 6 Tipps für den Oster-Ausflug ins Ruhrgebiet.

image

Die Osterferien stehen vor der Tür, und allem Anschein nach spielt auch das Wetter mit. Eine gute Gelegenheit also, an die frische Luft zu gehen und einen Ausflug ins Grüne zu machen. Gibt’s im Ruhrpott nicht? Gibt’s wohl! Hier unsere sechs Natur-Tipps für den Oster-Ausflug ins Ruhrgebiet.

1) Die Wälder um die Burgruine Hardenstein, Witten.

image

Die Burgruine Hardenstein hat mehrere hundert Jahre auf dem Buckel. 1350 soll sie erbaut worden sein – heute ist die Burg und der Wald drumherum der ideale Ort für einen Ausflug. Einfach Picknick auspacken, sich auf die alten Mauern setzen und die wunderschöne Aussicht über die Ruhr genießen.

Tipp: Wer mit dem Auto anreist, kann am Hardensteiner Weg parken und dann durch den Wald zur Burg laufen. Mit dem Auto ist die Ruine nicht zu erreichen.

Mehr von der Burgruine in unserem Video.

2) Halde Großes Holz, Bergkamen.

image

Wer Lust auf einen ausgiebigen Spaziergang hat, dem sei die Halde “Großes Holz” wärmstens empfohlen. Hier stehen nämlich weder Wegweiser noch sonstige Hinweise auf den richtigen Weg zur Aussichtsplattform – ihr könnt also ohne Probleme einen ganzen Tag durch die Büsche und Wiesen irren, bis ihr sie irgendwann gefunden habt.

Dann allerdings erwartet euch eine ganz tolle Aussicht auf das schöne grüne Bergkamen und das restliche Ruhrgebiet.

Unseren Spaziergang über die Halde seht ihr im Video.

3) Isenburg, Hattingen.

image

Nach einem Fußmarsch durch die hügeligen Hattinger Wälder erreicht ihr die Isenburg. Die wurde ab 1969 von einer Schülergruppe ausgebuddelt. Das Gelände ist für Besucher frei zugänglich, von oben habt ihr einen tollen Ausblick über Hattingen – und außerdem gibt es auf dem Berg ein Museum, in dem ihr alles über die Geschichte der Isenburg erfahrt.

Mehr von der Isenburg seht ihr im Video. 

4) Westfalenpark, Dortmund.

image

Im Westfalenpark steht der Fernsehturm Florian, von dem ihr diese Wahnsinns-Aussicht über Dortmund erleben könnt. Im Park selbst könnt ihr die tolle Natur genießen oder Beachvolleyball und Minigolf spielen, eine Bootsfahrt machen oder mit der Seilbahn fahren. Der Eintritt kostet 3 Euro, die Turmauffahrt 2,50 Euro.

Mehr vom Westfalenpark seht ihr im Video.

5) Halde Reinpreußen mit Geleucht, Moers.

image

Das “Geleucht” ist eine überdimensionale Grubenlampe, die 2007 auf der Halde Reinpreußen in Moers errichtet wurde. Das Kunstwerk ist besonders bei Dämmerung einen Besuch wert, denn dann leuchtet die Lampe dunkelrot die Halde hinab.

Die Halde Reinpreußen ist die perfekte Halde für Leute, die nicht stundenlang wandern wollen – man kommt schnell hoch und auch schnell wieder runter.

Mehr Impressionen im Video.

6) Hohenstein, Witten.

image

Für Wanderer ist der Hohenstein in Witten genau das richtige. Hier gibt es einen 13 Kilometer langen Rundweg, den man entlang spazieren kann. Tipp: Festes Schuhwerk anziehen, die Wege sind für das Ruhrgebiet nämlich ungewöhnlich steil. Jogger oder Walker können die sogenannte “Finnenbahn” entlanglaufen, da ist der Boden etwas besser.

Und wer keine Lust auf sportliche Betätigung hat, legt sich einfach auf die Wiese, genießt die schöne Aussicht vom Berger Denkmal über das Ruhrtal oder guckt sich die Tiere im Wildpark an.

Mehr vom Hardenstein in unserem Video.

Text & Fotos: Matthias Schwarzer

– Dieser Beitrag ist mir was wert –

Ein Tag in Herdecke, Teil 2.

Fotos: Marcel Strecker

Den Film aus Herdecke seht ihr auf www.youtube.com/checkpott

Ein Tag in Herdecke.

Mehr in unserem Film auf www.youtube.com/checkpott

Ein Tag in Lünen.

Das Video seht ihr hier.

Fotos: Matthias Schwarzer

checkpott in Witten! Unseren Film könnt ihr euch hier angucken.

Fotos: Matthias Schwarzer

© 2018 checkpott. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.