600.000 Menschen waren zu Hochzeiten im Ruhrbergbau beschäftigt. Ende der 50er Jahre sank die Nachfrage für Ruhrkohle, was das gesamte Ruhrgebiet in die Krise stürzte. Und auch anderen Industriebereichen, wie zum Beispiel der Stahlindustrie ging es immer schlechter. Aber der Ruhrpottler meckert nicht, der macht einfach – und so entstanden an vielen ehemaligen Industrieorten nach und nach neue Dinge. In diesem Video gucken wir uns genau diese Orte an. Unter anderem besuchen wir den Landschaftspark Duisburg-Nord, das Thyssen-Krupp-Quartier in Essen, den Westpark und die Jahrhunderthalle in Bochum sowie die Zeche Zollern in Dortmund.

Ein Film von Anne Weiser, Matthias Schwarzer und Marcel Strecker.