Menü Schließen

Schlagwort: Haltern am See

Richtig austoben: 5 sportliche Ausflugsziele für Familien mit Kindern im Ruhrgebiet.

Eure Kinder haben Hummeln im Hintern? An Rhein und Ruhr gibt es zum Glück genug Freizeitmöglichkeiten, wo man sich mal so richtig austoben kann. Erlebnisparks, Freizeitparks, Trampolinparks – alles dabei. Wir stellen euch fünf sportliche Ausflugsziele vor. Wer sie besucht, kommt garantiert ausgepowert und glücklich wieder nach Hause.

weiterlesen

Der Ruhrpott ist Weltmeister – Benedikt Höwedes aus Haltern am See.

image

Deutschland ist Weltmeister, der Ruhrpott auch. Viele der Spieler sind im Ruhrgebiet aufgewachsen und haben bei den heimischen Vereinen das Kicken gelernt. In unserer Serie stellen wir euch die Spieler und ihre Städte näher vor. Heute: Benedikt Höwedes aus Haltern am See.

Benedikt Höwedes ist in Haltern am See geboren und wuchs dort mit zwei Geschwistern auf. Sein Vater war als Jugendtrainer und später als Co-Trainer der Landesliga-Mannschaft des TuS Haltern tätig. Beim selben Verein lernte auch Benedikt das Kicken.

Von 1994 bis 2000 war der heute 26-Jährige Spieler beim TuS Haltern, ehe er zum zur SG Herten-Langenbochum wechselte. Über diese Station kam er 2001 zum FC Schalke 04.

Benedikt Höwedes wurde Kapitän der Schalker U-19-Mannschaft, mit der er 2006 Meister wurde. Seit 2007 gehört er zu den Profis und ist seit 2011 Kapitän der Mannschaft. 

Über seine Heimatstadt Haltern schreibt der Fußballstar auf seiner Website: “Das wahrscheinlich Schönste an meiner Heimatstadt ist der große Stausee, an dem sie liegt. Dort habe ich in meiner Kindheit und Jugend unzählige Stunden verbracht. Bis heute habe ich noch engen Kontakt zu meinem Halterner Freundeskreis und bin so oft wie möglich in der Stadt. Schließlich lebt meine Familie ja auch noch in Haltern am See.”

Mehr über Haltern am See erfahrt ihr auch in unserem Video:

Text: Matthias Schwarzer

Foto: Benedikt Höwedes auf Instagram

checkpott in der Halterner Zeitung.

Wir brauchen mehr Selfies in Lokalzeitungen! Danke an die Halterner Zeitung für den Bericht über den “goldenen checkpott”. Erschienen in der Ausgabe vom 10. Juni.

– HIER KOMMT IHR ZUR ONLINE-VERSION DES ARTIKELS –

Preisverleihung: Haltern am See gewinnt den “goldenen checkpott”.

Der “goldene checkpott” geht in diesem Jahr an: Haltern am See. Das haben die checkpott-Zuschauer bei einem Voting auf Facebook bestimmt. 95 Leute waren der Meinung: Haltern hat unter den kleineren Ruhrpott-Städten die besten Freizeitmöglichkeiten. Wir haben nun den Preis offiziell an die Stadt verliehen.

Ein Film von Denise Matthijsse und Matthias Schwarzer.

Haltern am See gewinnt den „goldenen checkpott 2014“!

image

Herzlichen Glückwunsch! Die Stadt Haltern am See hat den “goldenen checkpott 2014” gewonnen. Damit hat die Stadt laut Meinung der checkpott-Zuschauer die besten Freizeitmöglichkeiten unter den kleineren Ruhrpott-Städten.

Der “goldene checkpott” geht in diesem Jahr an: Haltern am See! Das haben die checkpott-Zuschauer bei einem Voting auf Facebook bestimmt.

95 Leute waren der Meinung: Haltern hat unter den kleineren Ruhrpott-Städten die besten Freizeitmöglichkeiten. Auf Platz zwei steht die Stadt Herdecke mit 44 Stimmen. Auf Platz drei landet Bergkamen mit 39 Stimmen. Insgesamt wurden 269 Stimmen abgegeben.

Die Platzierungen im Überblick:

  1. Haltern am See (95 Stimmen)
  2. Herdecke (44 Stimmen)
  3. Bergkamen (39 Stimmen)
  4. Oer-Erkenschwick (33 Stimmen)
  5. Witten (31 Stimmen)
  6. Kamen (12 Stimmen)
  7. Hagen (6 Stimmen)
  8. Unna (4 Stimmen)
  9. Lünen (3 Stimmen)
  10. Schwerte (3 Stimmen)

Der “goldene checkpott” wird traditionell nach jeder checkpott-Staffel verliehen. Zur Auswahl stehen immer die zehn Städte, die während einer Staffel besucht wurden – nach den großen Metropolen waren in den vergangenen Monaten die kleineren Ruhrpott-Städte an der Reihe.

Beim “goldenen checkpott 2012” hatte sich bereits die Stadt Bottrop eine Tasse gesichert, 2013 hat mit eindeutiger Mehrheit die Stadt Hamm gewonnen.

Die goldene Tasse wird demnächst, sobald ein Termin zur Preisübergabe gefunden ist, offiziell an die Stadt Haltern am See übergeben.

Ab in die Natur: Der Naturwildpark Granat in Haltern.

image

Wildparks haben wir bei checkpott ja schon öfter besucht, aber der Naturwildpark Granat in Haltern ist relativ einzigartig. Viele Tiere laufen hier nämlich komplett frei rum – die meisten lassen sich von den Besuchern streicheln oder füttern.

Im Naturwildpark Granat in Haltern am See sind Besucher auf “Du und du” mit der Natur. Auf einem riesigen Gelände laufen die Tiere frei herum. Man kann auf Tuchfühlung mit Schweinchen oder Rehen gehen, sie füttern oder streicheln. Die Tiere haben sich so an die Besucher gewöhnt, so dass sie auch extrem zutraulich sind.

image

image

image

Natürlich laufen nicht alle Tiere frei rum, die Gelände der Wildschweine, Wölfe und Luchse sind natürlich eingezäunt.

image

image

image

Abgesehen davon gibt es auch noch ein Feuchtbiotop und Volieren mit den unterschiedlichsten Vogelarten.

image

image

Wenn man den ganzen Park durchqueren würde, wäre man locker zwei Stunden unterwegs. Also: Ein sehr empfehlenswerter Ausflugstipp für alle, die dem Großstadt-Krach mal entfliehen und sich der Natur hingeben wollen.

image

Eintritt: 

Erwachsene: 5 Euro, Kinder: 3 Euro

checkpott Folge 30: Haltern am See.

Am nördlichen Rand des Ruhrgebiets liegt das grüne Haltern am See. Für Touristen sind der Naturpark Hohe Mark, der Stausee und der Silbersee ein absoluter Anziehungspunkt. Aber die Stadt hat auch einen Wildpark und einen ganz besonderen Freizeitpark zu bieten. Alles über Haltern in diesem Video.

Ein Film von Denise Matthijsse und Matthias Schwarzer.

– Dieser Beitrag ist mir was wert. –

© 2018 checkpott. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.